Mit diesem kleinen Server können Sie Ihre Website bei sich zuhause oder im Büro betreiben. Einzige Voraussetzung ist eine stabile Internetverbindung.

Eine Lösung für jedermann

Für die meisten Webseiten kleinerer oder mittlerer Unternehmen reicht die Leistung heutiger DSL Anschlüsse vollkommen aus um die eigene Webseite selber zu hosten. Was IT Unternehmen seit Jahren tun, wird damit für jedermann erreichbar.

Gerade Unternehmen die ein Kundenportal betreiben und daher größere Datenmengen für Kunden und Partner bereithalten müssen, stoßen beim klassischen Hosting schnell an die Speichergrenze. Beim Smart Server ist das kein Problem. Wahlen Sie aus 200 GB, 500 GB oder 1000 GB die passende Größe für Ihren SSD Speicher.

Leistung

Um die Performance des Smart Server besser einordnen zu können, habe ich einen kleinen Vergleichstest am Magenta L Anschluss der Telekom durchgeführt und die Ergebnisse mit einem der bekanntesten deutschen WordPress Hoster verglichen. Smart Server erreicht dabei die gleiche Leistung wie der Raidboxes Tarif “Pro” im Wert von 50 Euro im Monat. Das entspricht etwa der Leistung die man benötigt für 100.000 Besucher pro Monat.

Stromverbrauch

Auf Grund der passiven Kühlung ist das Gerät komplett geräuschlos und verbraucht weniger Strom als der durchschnittliche Internet Router. Stellt man die beiden Geräte nebeneinander, sieht das ganze auch optisch sehr ansprechend aus.

Weitere Anwendungsbeispiele

Smart Server ist vielseitig einsetzbar, da die meiste Standardsoftware darauf lauffähig ist. Hier ein paar Beispiele:

  • Website mit WordPress, Joomla, Drupal oder der von Ihrer Agentur entwickelten Plattform.
  • Slack oder Mattermost Server für die Kommunikation im Team.
  • Jira oder Smart Organizer für die Aufgabenplanung.
  • Diverse GroupWare Lösungen zur gemeinsamen Verwaltung von Kontakten, Aufgaben und Terminen.
  • uvm.